Wie im schlechten Film

Bräutigam stürzt bei Schnappschuss von Klippe

Sri Lanka - Klingt, wie aus einem Film: Als ein frisch vermählter Niederländer auf einer 1200 Meter hohen Klippe in Sri Lanka einige Schritte rückwärts machte, um seine Ehefrau zu fotografieren, stürzte er in die Tiefe.

Äußerstes Glück im Unglück für einen frisch vermählten Niederländer: Als der Mann während der Flitterwochen in Sri Lanka auf der 1200 Meter hohen Klippe World's End einige Schritte rückwärts machte, um seine Ehefrau zu fotografieren, stürzte er in die Tiefe. Wie ein Armeesprecher am Samstag erklärte, hatte der 35-Jährige aber extremes Glück, da er nach 45 Metern an einem Baum hängenblieb. "Er ist der erste Mensch, der einen Sturz vom World's End überlebt hat", sagte der Armeesprecher.

Demnach befreiten rund 40 Soldaten den Mann mit Seilen aus seiner misslichen Lage. Allerdings musste er auf den Schultern der Soldaten fünf Kilometer weit getragen werden, bevor sie eine Straße erreichten, von wo ihn ein Jeep ins Krankenhaus fahren konnte. Der Zustand des Mannes sei stabil und er sei außer Lebensgefahr, sagte der Armeesprecher.

Die Klippe World's End ist die Hauptattraktion des Horton Plains Naturpark im Zentrum von Sri Lanka und wird jedes Jahr von zahlreichen ausländischen Touristen besucht.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Die deutsche IS-Anhängerin Lamia K. ist von einem irakischen Gericht eigentlich zum Tode verurteilt worden. Doch nun wurde ihre Strafe noch einmal umgewandelt. 
Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und es ist mittlerweile überall zu finden: Selbst in der Arktis haben Forscher eine hohe Konzentration winziger …
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Feuerwehr und Polizei sind am Landgericht Köln in Großeinsatz. Ein Mann hatte am Dienstag weißes Pulver in einem Gerichtssaal verteilt. Noch ist unklar, ob es sich um …
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte
Auch Stunden später gibt die Bluttat Rätsel auf. Warum steuert ein 25-Jähriger seinen Lieferwagen auf einen Gehweg, mäht wahllos Passanten um - und fordert die Polizei …
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte

Kommentare