+
Im Alcázar-Theater in Madrid ist ein Brand ausgebrochen.

Zwei Menschen verletzt

Brand im Alcázar-Theater in Madrid

Madrid - Ein Brand im Alcázar-Theater hat am Samstag im Zentrum von Madrid einen Alarm ausgelöst. Das Feuer sei am späten Vormittag in den beiden oberen Stockwerken ausgebrochen.

Ein Brand im Alcázar-Theater hat am Samstag im Zentrum von Madrid Alarm ausgelöst. Das 1925 eingeweihte Gebäude wurde aber nur leicht beschädigt. 22 Einheiten der Feuerwehr konnten die Flammen am frühen Nachmittag nach rund vier Stunden löschen. Wie ein Sprecher der Feuerwehr erklärte, war das Feuer aus noch unbekannter Ursache gegen zehn Uhr morgens in den beiden oberen Stockwerken des Theaters ausgebrochen. Eine hohe Rauchsäule verdunkelte den Himmel. Die für das Wochenende geplanten Aufführungen wurden abgesagt.

Aufgrund des Brandes wurde der gesamte Häuserblock an der Straße Alcalá unweit der Pracht-Avenue Gran Vía evakuiert, zwei Straßen wurden zudem gesperrt. Zwei Angestellte des Theaters sowie vier Feuerwehrmänner mussten wegen Rauchvergiftungen behandelt werden, teilten die Rettungsdienste mit. Nach Angaben der Feuerwehr bestand zeitweilig die Gefahr, dass die Flammen auf umliegende Häuser übergreifen.

Das Feuer weckte bei den Madrilenen Erinnerungen an eine Tragödie: Im Kellergeschoss des Teatro Alcázar befand sich die Diskothek „Alcalá 20“, in der bei einem Brand vor knapp 30 Jahren, am 17. Dezember 1983, 82 Personen ums Leben kamen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Charles Manson stirbt mit 83
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
Charles Manson stirbt mit 83
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Als Sektenführer stiftete Charles Manson seine Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Dabei wurde 1969 auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet. Nun …
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
An Bord sind 43 Männer und eine Frau. Verloren im Südatlantik. Seit Mittwoch wird ihr U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. Nun wird die Suche nach dem …
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
Ein Hundebesitzer offenbart einen schrecklichen Verdacht. Jemand soll seine Hündin Artemis während der „World Dog Show“ in Leipzig vergiftet haben. Doch kann das …
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Kommentare