1 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.
2 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.
3 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.
4 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.
5 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.
6 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.
7 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.
8 von 11
Im ehemaligen Freizeitpark "Spreepark" hat es in der Nacht auf Montag gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nun werden Forderungen nach mehr Sicherheit auf dem verlassenen Gelände laut.

Verlassen und angezündet

Brand im Berliner Spreewaldpark - Die Bilder

Berlin - Nach dem verheerenden Brand im ehemaligen Berliner Freizeitpark geht die Polizei mittlerweile von Brandstiftung aus. Die Bilder vom Unglücksort.

Ein Feuer hat in der Nacht zu Montag Teile des ehemaligen Berliner Spreeparks verwüstet. Wie die Feuerwehr mitteilte, brannten alte Häuser und Kulissen des aus DDR-Zeiten stammenden Freizeitparks auf einer Fläche von rund 5000 Quadratmeter. Die Berliner Polizei ging nach eigenen Angaben von Brandstiftung aus. Experten seien auf dem Weg, um den Brandort weiter zu untersuchen, sagte eine Sprecherin.

Der ehemalige Freizeitpark direkt an der Spree ist seit Ende 2001 geschlossen, das Gelände zunehmend verfallen. Vor einigen Monaten übernahm die Stadt das Gelände von der insolventen Betreibergesellschaft. Derzeit ist noch unklar, was aus dem frühere Park in Zukunft werden soll.

AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schwere Unwetter in Deutschland fordern Todesopfer
Schwere Unwetter haben am Donnerstag in Teilen Deutschlands großen Schaden angerichtet. Zwei Menschen starben bei Unfällen durch umgestürzte Bäume. 
Schwere Unwetter in Deutschland fordern Todesopfer
Bilder von den Straßenschäden durch Blow Ups auf der Autobahn A6
Die extreme Hitze hat am Mittwoch auf der Autobahn 6 bei Hockenheim (Baden-Württemberg) im Rhein-Neckar-Kreis die Straße aufplatzen lassen.
Bilder von den Straßenschäden durch Blow Ups auf der Autobahn A6
Bilder vom Prozess gegen den Haribo-Erpresser
Bonn (dpa) - Ein Rentner, der eine Erpressung der Unternehmen Haribo, Lidl und Kaufland versucht haben soll, steht seit Donnerstag in Bonn vor Gericht.
Bilder vom Prozess gegen den Haribo-Erpresser
Nazi-Fund: Argentinien prüft Verbindung zu NS-Größen
Buenos Aires (dpa) - Nach dem Fund einer mysteriösen Sammlung mit Hitler-Büsten, Waffen und Reichsadlern prüft die argentinische Polizei, ob einige Relikte einer …
Nazi-Fund: Argentinien prüft Verbindung zu NS-Größen

Kommentare