Feuerwehr

Brand: 46 Hausbewohner evakuiert

Braunau am Inn - Vorbei mit dem geruhsamen Schlaf war es in der Nacht zum Montag für 46 Hausbewohner in Braunau am Inn. Sie mussten evakuiert werden. In ihrem Haus brannte es, alles war verqualmt.

Ein 70-Jähriger aus Braunau am Inn in Östrreich hat einen riesen Schreck bekommen, als er in der Nacht zum Montag aufwachte. In seinem Schlafzimmer war Feuer ausgebrochen, der Mann war im Schlaf von den Flammen überrascht worden. Er habe vergeblich zu löschen versucht und schließlich bei einem Nachbarn um 1.23 Uhr die Einsatzkräfte alarmiert, teilte die Landespolizei Oberösterreich mit.

Die Feuerwehr evakuierte die 46 Hausbewohner und brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Eine 28-jährige Mutter und zwei Buben im Alter von drei und zehn Jahren wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Wegen Einsturzgefahr waren zwei Wohnungen unbewohnbar. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Bern - Bei einem 200 Meter tiefen Fall über Felsen ist ein Deutscher in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen

Kommentare