Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München
+
Ein Feuer hat eine Großmarkthalle in China zerstört

Viele Tote bei Brand in chinesischem Großmarkt

Peking - Möglicherweise wurden sie im Schlaf überrascht: Bei einem Brand in einem Großmarkt in Südchina sterben 16 Menschen, die dort lebten und arbeiteten.

Mindestens 16 Menschen sind bei einem Feuer auf einem Großmarkt in Südchina ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen wurden verletzt. Der Brand war am Mittwochmorgen gegen 1.30 Uhr Ortszeit in der Stadt Shenzhen in der südchinesischen Provinz Kanton ausgebrochen, wie die Stadtregierung im Internet berichtete. Anschließend breiteten sich die Flammen über eine Fläche von 1000 Quadratmetern über den Markt aus.

Mit 29 Löschfahrzeugen und 145 Einsatzkräften brachte die Feuerwehr die Flammen nach etwa zwei Stunden unter Kontrolle. „Die Untersuchungen zur Brandursache laufen auf Hochtouren“, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr auf Anfrage. Alle Todesopfer stammen nach Polizeiangaben von vier Verkaufsständen auf dem Markt. Die Verkäufer arbeiteten und lebten dort in den Geschäften. Das Feuer könnte sie im Schlaf überrascht haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Nach der Londoner Brandkatastrophe schauen sich die Behörden auch in Deutschland die Hochhäuser genau an. Als erste Konsequenz wird nun in Wuppertal ein Hochhaus geräumt.
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Unglaubliche Geschichte aus Nordafrika: Ein junger Flüchtling hat sich in Marokko unter einem Reisebus eingehängt - und gelangte damit bis nach Sevilla. 
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Die Blauflügelamazone unterscheidet sich in Gefieder und Lauten von ähnlichen Arten in der Region. Die Spezies soll sich vor rund 120.000 Jahren aus einer verwandten Art …
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt

Kommentare