+
Ein Feuer hat eine Großmarkthalle in China zerstört

Viele Tote bei Brand in chinesischem Großmarkt

Peking - Möglicherweise wurden sie im Schlaf überrascht: Bei einem Brand in einem Großmarkt in Südchina sterben 16 Menschen, die dort lebten und arbeiteten.

Mindestens 16 Menschen sind bei einem Feuer auf einem Großmarkt in Südchina ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen wurden verletzt. Der Brand war am Mittwochmorgen gegen 1.30 Uhr Ortszeit in der Stadt Shenzhen in der südchinesischen Provinz Kanton ausgebrochen, wie die Stadtregierung im Internet berichtete. Anschließend breiteten sich die Flammen über eine Fläche von 1000 Quadratmetern über den Markt aus.

Mit 29 Löschfahrzeugen und 145 Einsatzkräften brachte die Feuerwehr die Flammen nach etwa zwei Stunden unter Kontrolle. „Die Untersuchungen zur Brandursache laufen auf Hochtouren“, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr auf Anfrage. Alle Todesopfer stammen nach Polizeiangaben von vier Verkaufsständen auf dem Markt. Die Verkäufer arbeiteten und lebten dort in den Geschäften. Das Feuer könnte sie im Schlaf überrascht haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach drei Tagen auf Sand: Grauwal in Mexiko schwimmt wieder
Puerto Adolfo López Mateos (dpa) - Geglückte Rettungsaktion für einen gestrandeten Grauwal: Der an der Küste des mexikanischen Bundesstaates Süd-Niederkalifornien …
Nach drei Tagen auf Sand: Grauwal in Mexiko schwimmt wieder
Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Mit nur 19 Jahren erhält Dustin Snyder die Nachricht, er werde nur noch wenige Wochen leben. Der letzte Wunsch des Teenagers: Er will seiner High-School-Liebe das …
Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch
Sturm über Neuseeland: Zehntausende ohne Strom
Der Zyklon "Gita" hat im Pazifik schon große Schäden angerichtet. Jetzt ist Neuseeland an der Reihe - in mehreren Region gilt der Notstand.
Sturm über Neuseeland: Zehntausende ohne Strom
Ärztin klagt erfolgreich auf Löschung aus Bewertungsportal
Karlsruhe (dpa) - Das Ärztebewertungsportal Jameda muss die Daten einer Kölner Hautärztin vollständig löschen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe und …
Ärztin klagt erfolgreich auf Löschung aus Bewertungsportal

Kommentare