+
Der Brandstifter von Hamburg hat ein Geständnis abgelegt.

Feuerteufel-Prozess

Brand an Hamburger Klinik - Zündler gesteht

Hamburg - Nach einer Serie von Bränden in Hamburger Klinikgebäuden und Sportvereinen hat ein 33-Jähriger vor Gericht mehrere Brandstiftungen zugegeben.

Im Dezember 2010 habe er unter anderem in einem Technikraum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) einen Pullover angezündet, sagte er am Montag zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Hamburg. Der Großbrand hatte damals einen Schaden von rund einer Million Euro verursacht. Er räumte auch ein, in den Räumen eines Sportvereins Feuer entfacht zu haben. In dem Prozess werden ihm 30 Straftaten vorgeworfen, darunter schwere Brandstiftung und Einbrüche.

Über die Motive werde er sich später äußern, erklärte seine Verteidigung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Öffentlicher Oralverkehr zur Mittagszeit in einer Berliner S-Bahn hat zu einer Schlägerei und einem Polizei-Einsatz geführt.
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an
Weil er einen gestohlenen Radlader zum Spottpreis verhökerte, ist der Polizei ein mutmaßlicher Dieb ins Netz gegangen.
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an
Frau findet Auto nicht - als sie die Überwachungskamera checkt, läuft es ihr eiskalt den Rücken hinunter
Eine Frau in Amerika war sich sicher, dass ihr Auto gestohlen wurde. Als sie sich die Bilder der Überwachungskamera ansah, konnte sie es nicht glauben. 
Frau findet Auto nicht - als sie die Überwachungskamera checkt, läuft es ihr eiskalt den Rücken hinunter
Widerling filmt Sechsjährige im Kaufhaus unter den Rock
Mit präzise vorbereiteter Technik hat ein Mann in einem Karlsruher Kaufhaus in den Schritt eines kleinen Mädchens gefilmt.
Widerling filmt Sechsjährige im Kaufhaus unter den Rock

Kommentare