+
Nach Brand im Marien Hospital sind Schäden am Fenster eines Zimmers zu sehen. Foto:

Ein Toter und 19 Verletzte

Brand in Düsseldorfer Klinik durch dementen Patienten?

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Brand im Düsseldorfer Marien Hospital, bei dem ein Patient (77) ums Leben kam, gehen die Ermittler von fahrlässiger Brandstiftung aus.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird gegen einen 83-jährigen, schwer demenzkranken Mann ermittelt, der in dem Brandzimmer untergebracht war. Er hatte das Feuer verletzt überlebt. Die Brandsachverständigen und die Ermittler schließen den Angaben zufolge einen technischen Defekt als Ursache des Feuers aus.

Nach einer Mitteilung der Polizei vom Mittwoch könne der 83-jährige Mann "aufgrund seines allgemeinen Gesundheitszustands zurzeit nicht befragt werden". Das Todesopfer lag in einem anderen Zimmer und war laut Polizei an den Folgen einer Rauchgasvergiftung gestorben. 19 weitere Menschen wurden bei dem Brand am späten Montagabend in Düsseldorf verletzt. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Touristin taucht im Südpazifik - ein Hai entstellt sie für immer
Bei einem Haiangriff verlor eine Touristin nicht nur viel Blut. Der Urlaub in der Südsee endete für die Französin im Krankenhaus. Dabei hatte sie sogar noch Glück.
Touristin taucht im Südpazifik - ein Hai entstellt sie für immer
Wetter-Experte warnt: Enormer Temperatursturz steht vor - einige sollten sich besonders vorbereiten
Das Oktober-Wetter ist aktuell noch außergewöhnlich mild. Doch aufgepasst! Das Wetter in Deutschland sieht nach dem Wochenende völlig anders aus. Infos im Wetter-Ticker.
Wetter-Experte warnt: Enormer Temperatursturz steht vor - einige sollten sich besonders vorbereiten
Staatsschutz eingeschaltet: Handgranate vor Kirche gefunden - Waffe stammt aus Bundeswehr-Beständen
Eine Granate aus Bundeswehr-Beständen wurde vor einer evangelischen Kirche in Düren gefunden. Der Staatsschutz ist eingeschalten, die Ermittlungen dauern an. 
Staatsschutz eingeschaltet: Handgranate vor Kirche gefunden - Waffe stammt aus Bundeswehr-Beständen
Großeinsatz im Urlaubsort: Mann verschanzt sich in Museum - Identität weiter unklar 
Ein Mann hat am Mittwochmorgen sich in einem Museum in Südfrankreich verschanzt. Inschriften in arabischer Schrift wurden entdeckt. Vieles ist noch unklar.
Großeinsatz im Urlaubsort: Mann verschanzt sich in Museum - Identität weiter unklar 

Kommentare