+
Spuren des Feuers an dem Mehrfamilienhaus in Merseburg. Mehrere Menschen wurden bei dem Brand verletzt. Foto: Peter Endig

Brand in Merseburg: Noch mehrere Bewohner im Krankenhaus

Merseburg (dpa) - Nach dem Brand an einem Wohnhaus in Merseburg werden noch mehrere Menschen im Krankenhaus behandelt. Darunter seien ein Vater und sein einjähriger Sohn, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mann war mit dem Kind in Panik aus einem Fenster im zweiten Stock gesprungen.

Beide wurden schwer verletzt. Zudem waren drei Kinder mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung weiter vorsorglich in der Klinik, wie es hieß.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Hinweise auf mögliche Brandstifter gibt es noch nicht. Im Hofdurchgang zu den Wohnungen des Hauses hatten Unbekannte nach bisherigen Erkenntnissen in der Nacht zum Samstag Mülltonnen angezündet. Das Feuer versperrte den Bewohnern den Weg zur Straße. Elf Menschen wurden verletzt.

Die Polizei betonte, es deute derzeit nichts auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund hin. In dem Haus wohnten Menschen deutscher und vietnamesischer Herkunft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vielerorts heftige Regenfälle
Berlin (dpa) - In weiten Teilen Deutschlands hat es erneut heftige Regenfälle gegeben. Besonders betroffen waren in der Nacht zu Dienstag der Süden Niedersachsens und …
Vielerorts heftige Regenfälle
Kettensäge-Attacke: Täter auf Flucht - aber wohl nicht über Grenze
Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang abgeriegelt, der Täter ist auf der …
Kettensäge-Attacke: Täter auf Flucht - aber wohl nicht über Grenze
Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier
Mehrere Tausend Flaschen Bier sind bei einem Unfall in Niedersachsen auf der Straße gelandet.
Sattelschlepper verliert nach Kollision tausende Flaschen Bier
Zehn Todesopfer nach Lastwagen-Tragödie in Texas
Zehn Menschen sterben bei einem illegalen Transport auf amerikanischen Boden. 30 Einwanderer können verletzt aus einem überhitzten Lkw-Anhänger in San Antonio gerettet …
Zehn Todesopfer nach Lastwagen-Tragödie in Texas

Kommentare