Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Brand im neunten Stock - Mieter stirbt nach Sprung

Berlin - Er wollte sich per Sprung aus dem neunten Stock vor den Flammen retten und verunglückte dabei tödlich: Bei einem Wohnungsbrand eines Hochhauses in Berlin-Friedrichsfelde ist ein Mann ums Leben gekommen.

Aus 22 Metern Höhe war der 57-Jährige am Mittwochabend vom Balkon seiner Wohnung auf ein Rettungspolster der Feuerwehr gesprungen. Weil er am Rand des Polsters aufkam, schlug er auf den Boden auf - und starb noch am Unglücksort an seinen Verletzungen.

Bis zum vierten Stock sei ein Sprung auf ein Rettungspolster relativ sicher, sagte Wolfgang Rowenhagen von der Berliner Feuerwehr. Auch einen Sprung aus 22 Metern Höhe könne man überleben; aber nur, wenn man genau in der Mitte der 3,5 mal 3,5 Meter großen Fläche aufkomme. “In Hochhäuser gehen wir eher mit Personal mit Atemmasken rein und holen die Leute raus“, erklärte der Hauptbrandmeister.

Am Mittwoch sei das nicht mehr möglich gewesen, weil sich die Flammen schon zu sehr ausgebreitet hätten. Die Brandursache ist nach Polizeiangaben noch unklar, andere Anwohner wurden nicht verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter
Mutter und Vater möchten den Tod der Tochter verstehen. Aber ihre Suche nach Antworten endet an der Zugangssperre zum Facebook-Konto des Mädchens. Seit Jahren streiten …
Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Stell Dir vor, Du willst nur eben Dein Rad in der Stadt abholen - und plötzlich ist der Drahtesel weg. Passiert in Deutschland täglich sicherlich dutzendfach. Aber so …
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang
Eher unpassend für den kalendarischen Sommeranfang, gehen in Deutschland die Temperaturen bergab, und es wird regnerisch. Doch "Daryl" wartet schon - ein neues Hoch.
Temperatursturz zum kalendarischen Sommeranfang

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.