In Pariser Vorort

Schwestern (8, 11 und 18) sterben bei Brand

Paris - Ein schreckliches Unglück erschüttert einen Pariser Vorort: Bei einem Wohnungsbrand sind drei Schwestern im Alter von acht, elf und 18 Jahren gestorben.

Drei Schwestern (8, 11 und 18) sind bei einem Wohnungsbrand vor den Toren Paris' ums Leben gekommen. Drei weitere Geschwister hätten gerettet werden können, teilte die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag im Pariser Vorort Sevran mit. Die Eltern seien zum Zeitpunkt des Unglücks nicht zu Hause gewesen. "Sie stehen völlig unter Schock", sagte ein Feuerwehrsprecher.

Der Brand brach aus zunächst ungeklärter Ursache am Freitagabend in der Wohnung der Familie im achten Stock eines 16-stöckigen Hochhauses aus. Die drei geretteten Geschwister wurden mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Auch die Eltern seien in dem Krankenhaus, teilte die Feuerwehr mit. Bei dem Rettungseinsatz wurden auch fünf Einsatzkräfte verletzt. Insgesamt waren 180 Feuerwehrleute vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen.

afp

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Berlin (dpa) - Zukunftsforscher Horst Opaschowski befragt seit Jahren die Bundesbürger regelmäßig, ob sie sich wohlhabend fühlen und was sie überhaupt unter Wohlstand …
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt

Kommentare