Eisenacher Innenstadt

Brandanschlag auf Restaurant: 5 Verletzte

Eisenach - In der Nacht zum Montag ist auf ein Restaurant ein Brandanschlag verübt worden. Fünf Menschen wurden durch den Brandsatz verletzt.

Im Stadtzentrum von Eisenach ist in der Nacht zum Montag ein Restaurant in Brand gesetzt worden. Fünf Menschen wurden verletzt, als sie versuchten, die Flammen zu löschen, wie die Polizei in Gotha mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wurde durch eine zuvor eingeschlagene Fensterscheibe eine Flasche mit einer brennbaren Flüssigkeit geworfen. Der Brandsatz ließ eine Couch in Flammen aufgehen.

Fünf Bewohner eines gegenüberliegenden Hauses wurden auf das Feuer aufmerksam und versuchten bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die Flammen selbst zu löschen. Dabei erlitten sie Rauchgasvergiftungen. Der Schaden wird auf 10 000 Euro geschätzt. Wer den Brandsatz geworfen hat und aus welchem Grund, konnten die Ermittler zunächst noch nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Die Polizei muss bei der Ermittlung im Internet immer kreativer werden: In Walsrode in Niedersachsen konnte die Polizei einen Täter nun durch ein vorgetäuschtes Sex-Date …
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache

Kommentare