+
Ein Wohnhaus aus DDR-Zeiten in Forst an der Grenze zu Polen sieht seit kurzem kunterbunt aus.

Wollbahnen für graue Fassade

Brandenburgerin strickt DDR-Plattenbau bunt

Forst - Eigentlich strickt die Brandenburgerin Katrin Berger (51) mit ihrer Handarbeitsgruppe Socken und Babyjäckchen. Ihr neues Projekt ist größer: ein DDR-Plattenbau.

Dieser Plattenbau befindet sich in ihrer Stadt Forst an der Grenze zu Polen. Seit Kurzem zieren knallbunte Wollbahnen die Fassade des grauen Wohnblocks. Vor rund einem Jahr rief die Gruppe die Einwohner auf, Quadrate zu stricken, die dann zusammengenäht wurden. "Die Leute haben uns die Quadrate tütenweise gebracht", sagt Berger. Mit der Aktion will die Gruppe auch auf die 750 Jahre alte Geschichte der Kleinstadt aufmerksam machen.

Webseite Forster Wohnungsbaugesellschaft

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: Kontrolleure haben in bayerischen Bäckereien Hygienemängel entdeckt. Doch die Verbraucher erfuhren davon nichts, wie …
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
Berliner Polizei wehrt sich gegen Eindruck von "Partypolizei"
Drei Berliner Hundertschaften sind von der Hamburger Polizei nach Hause geschickt worden. Sie sollen dort eine exzessive Party gefeiert haben. Nun stellt sich ihre …
Berliner Polizei wehrt sich gegen Eindruck von "Partypolizei"
Von Menschenmenge bedrängt: Ermittlungen auch gegen Polizisten
Ein regelrechter Massenauflauf fand in Duisburg statt, als die Polizei einen Mann verhaftete. Dieser hatte sich zuvor einer Befragung widersetzt. Nun geraten auch die …
Von Menschenmenge bedrängt: Ermittlungen auch gegen Polizisten
Mutmaßlicher Enkeltrick-Erfinder schweigt vor Gericht
In Polen muss sich der mutmaßliche Chef der Enkeltrick-Mafia vor Gericht verantworten. "Hoss" gilt als Erfinder der Betrugsmasche. Jahrelang soll er damit auch deutsche …
Mutmaßlicher Enkeltrick-Erfinder schweigt vor Gericht

Kommentare