+

Nahe Marseille

Brandstiftung in Chemiefabrik

Marseille - Das Feuer in einer Chemiefabrik nahe Marseille könnte möglicherweise durch Brandstiftung herbei geführt worden sein. Verletzte gab es nicht.

Zwei Feuer in einer Chemiefabrik in Berre-l'Etang bei Marseille gehen möglicherweise auf Brandstiftung zurück. Eine vorsätzliche Handlung sei eine „ernsthafte Hypothese“, zitierte die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstag Ermittler. Am frühen Morgen waren auf dem Gelände an zwei unterschiedlichen Stellen nach Explosionen Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Über dem Gelände war eine dicke schwarze Rauchsäule zu sehen. Einen der beiden Brände konnte die Feuerwehr rasch löschen. Angaben über Umweltauswirkungen gab es zunächst nicht. Ein in Frankreich geltender spezieller Notfallplan für Katastrophenfälle wurde zunächst nicht ausgelöst.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Hatun Sürücü wurde vor mehr als zwölf Jahren von ihrem jüngeren Bruder in Berlin erschossen. In Istanbul wird nun ein Urteil gegen die beiden älteren Brüder erwartet. …
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Seewiesen (dpa) - Geckos können ihre Rufe an die Geräusche ihrer Umgebung anpassen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie im oberbayerischen Seewiesen …
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet
Erst kam die Hitze, dann das Unwetter: Gewitter haben in Teilen Deutschlands die schwül-warme Luft verdrängt. Größere Schäden blieben zunächst aus. Die Nacht forderte …
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Kommentare