Grausame Tat in Brasilien

13-Jähriger erschießt vier Verwandte

Sao Paulo - Schreckliches Verbrechen: Ein 13-jähriger Brasilianer hat Sonntagabend seine Eltern und zwei weitere Verwandte getötet, ehe er auch sich selbst erschoss.

Ein 13-jähriger Junge soll in Brasilien seine Eltern, seine Großmutter und seine Großtante getötet und sich dann selbst erschossen haben. Die fünf Leichen seien in zwei Häusern auf demselben Grundstück im Norden von São Paulo gefunden worden, teilte die Polizei am Dienstag (Ortszeit) mit. Ein Freund des Teenagers berichtete, dass der 13-Jährige schon immer Mordpläne gegen seine Eltern gehabt habe und Profi-Killer werden wollte.

Die Eltern des Jungen, dessen Name mit Marcelo angegeben wurde, waren Polizisten. Sie wurden ebenso wie die Großmutter und die Großtante offenbar bereits am Sonntagabend getötet. Das Auto der Mutter wurde am Montagmorgen um 01.15 Uhr von einer Überwachungskamera gefilmt, als es in der Nähe der Schule des Jungen geparkt wurde. Die Schule liegt etwa fünf Kilometer vom Elternhaus des Teenagers entfernt.

Um 06.30 Uhr filmte die Kamera laut Polizeiangaben einen nicht zu erkennenden Menschen, der mit einem Rucksack auf dem Rücken zu der Schule geht. Vermutlich habe es sich um Marcelo gehandelt. Marcelo nahm am Montag ganz normal am Unterricht teil und ließ sich dann vom Vater eines Klassenkameraden nach Hause fahren. Diesem habe er gesagt, er solle lieber nicht an der Haustür klingeln, damit sein schlafender Vater nicht wach werde.

Anschließend habe sich der Junge offenbar selbst erschossen. Bei dem Jungen wurden nach Angaben der Polizei mindestens zwei Schusswaffen entdeckt: eine Pistole im Rucksack des Jungen, eine andere - die Dienstwaffe des Vaters - unter der Leiche des 13-Jährigen. Die Polizei erklärte, alles deute darauf hin, dass der Junge seine Verwandten erschoss. Es gebe keine Spuren eines Einbruchs und ein Rachemord von Kriminellen an den Eltern könne ausgeschlossen werden.

Ein Freund des Teenagers berichtete nach Angaben der Polizei, dass der 13-Jährige schon mehrmals von der Ermordung seiner Eltern gesprochen hatte. "Er hat mir immer gesagt, dass er Auftragsmörder werden will. Er plante, seine Eltern während der Nacht zu töten, so dass niemand etwas merkt und er mit dem Auto der Eltern fliehen kann."

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erkennen Sie die geheime Botschaft auf diesem Bild von McDonald‘s?
Ein scheinbar unspektakuläres Foto, das der Fast-Food-Riese McDonald‘s gepostet hat, verbirgt eine geheime Werbebotschaft. Doch die optische Täuschung kann nicht jeder …
Erkennen Sie die geheime Botschaft auf diesem Bild von McDonald‘s?
Minister befürchtet Folgen des Bienensterbens für Landwirte
Berlin (dpa) - Ein Bienensterben bringt Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) zufolge wirtschaftliche Risiken für Deutschlands Bauern mit sich. "Bestäuber …
Minister befürchtet Folgen des Bienensterbens für Landwirte
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt Menschen an. Die Polizei schießt den Täter an …
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt
In einem britischen Freizeitkomplex nahm ein Mann zwei Mitarbeiter eines Bowling Centers als Geiseln. Erst nach Stunden konnte die Polizei das Drama beenden. Was steckt …
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt

Kommentare