Brasilien: Tierschützer retten 200 Versuchshunde

Rio de Janeiro - Tierschützer haben im Südosten Brasiliens nach Medienberichten rund 200 Hunde aus einem Labor befreit, wo sie zuvor schwer misshandelt worden sein sollen.

Die Beagle seien Arzneimitteltests unterzogen und am Freitag in teils fürchterlichem Zustand entdeckt worden, hieß es auf den Webseiten der Tageszeitungen "Folha de Sao Paulo" und "O Estado de Sao Paulo". Die meisten Hunde seien kahlgeschoren worden. Einer sei tot gewesen, eingefroren in flüssigem Stickstoff mit Anzeichen schwerer Verstümmelungen. Auch Ratten-Föten hätten die Aktivisten gefunden.

Das gestürmte Labor befindet sich Sao Roque, etwa 60 Kilometer entfernt von der Millionenmetropole Sao Paulo. Die angeblich beteiligte Tierschützerin Giulana Stefanini wurde von den Medien zitiert, dass einer der Hunde "ohne Augen" gefunden worden sei.

Die Aktivisten hatten sich zuvor bei der Polizei über Misshandlungen der Versuchstiere beschwert, wurden nach eigenen Angaben aber ohne Ergebnis abgespeist. Grundsätzlich sind Tierversuche zu wissenschaftlichen Zwecken in Brasilien erlaubt, sofern sie nach international anerkannten Standards durchgeführt werden.

Laut "O Estado de Sao Paulo" hatte das Labor ein Treffen mit den Tierschützern im letzten Moment abgesagt. Die Befreiungsaktion sei von den Betreibern als "terroristischer Akt" gegeißelt und mit dem Verweis quittiert worden, dass die Versuche von Brasiliens Gesundheitsbehörden überwacht würden. Festnahmen wurden nicht gemeldet.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen
In Berlin ist es am Samstag zu einer wilden Verfolgungsjagd gekommen. Als die Polizei den Fahrer schließlich auf die harte Tour stoppt, machen die Beamten zwei …
Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen
Rentnerin knackt russischen Rekord-Jackpot - und hätte es fast verpasst
In Russland räumt eine Rentnerin beim Lotto eine Rekordsumme ab. Dabei muss sie erst auf ihr Glück gestoßen werden - denn zunächst bemerkt sie gar nichts von ihrem …
Rentnerin knackt russischen Rekord-Jackpot - und hätte es fast verpasst
Nach Krokodil-Attacke: Obduktion stellt bei Zehnjährigem zwei Todesursachen fest
Ein Krokodil hat einen zehnjährigen Schüler angegriffen, der mit Freunden in einem Fluss im Süden Malawis schwamm.
Nach Krokodil-Attacke: Obduktion stellt bei Zehnjährigem zwei Todesursachen fest
Zahl der Flutopfer in Griechenland steigt auf 19
Athen (dpa) - Die Zahl der Opfer der starken Regenfälle mit Überschwemmungen, die Griechenland seit Mittwoch heimsuchen, ist auf 19 gestiegen. Die Küstenwache entdeckte …
Zahl der Flutopfer in Griechenland steigt auf 19

Kommentare