+
Ein am Boden krampfender Mann schlug in Braunschweig plötzlich die Sanitäter (Symbolbild)

Attacke in Braunschweig

Schock! Mann liegt krampfend am Boden - plötzlich sind Sanitäter in Gefahr

  • schließen

Sanitäter wollen einem am Boden krampfenden Mann in Braunschweig helfen. Die Retter ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich damit begeben. Die Polizei greift ein.

  • In Braunschweig wollten Sanitäter einem hilflosen Mann helfen
  • Der betrunkene Mann krampfte am Boden
  • Als die Sanitäter in Braunschweig zur Hilfe geeilt waren, kam es zur brutalen Attacke auf die beiden Helfer

Braunschweig - Sie wollten dem Mann doch nur helfen, dann wurden sie selber zum Opfer: Als Sanitäter einem am Boden krampfenden Mann beistehen wollten, wurden sie überrascht - und zwar nicht auf die positive Art und Weise. Das berichtet nordbuzz.de*.

Bevor die Sanitäter sich um den am Boden krampfenden Mann gekümmert haben, fuhren die beiden 30 und 36 Jahre alten Männer mit dem Rettungswagen am Freitag (10. Mai) zu einer alkoholisierten Person am Herzogin-Anna-Amalia-Platz in Braunschweig.

Braunschweig: Betrunkener Mann attackiert zur Hilfe eilende Sanitäter

Während des Einsatzes fiel den beiden plötzlich auf, dass in unmittelbarer Nähe eine weitere angetrunkene Person auf dem Boden lag und krampfte. Schnell eilten sie dem am Boden liegenden Mann zur Hilfe, wie die Polizei Braunschweig mitteilt.

Als die Sanitäter den stark alkoholisierten Mann im Rettungswagen versorgten, wurden sie von ihm angegriffen. Er schlug plötzlich wild um sich und traf dabei auch die beiden Helfer. Sofort wurde die Polizei in Braunschweig alarmiert, die den 39-jährigen betrunkenen Mann schließlich auf der Liege fixieren konnte.

In Heere, nahe Salzgitter bei Braunschweig fanden Zeugen zwei tote Kinder im Gartenteich einer Wohnsiedlung, wie nordbuzz.de* berichtet.

Braunschweig: Betrunkener Mann muss in Krankenhaus Blutprobe abgeben

Anschließend wurde der Mann in das Krankenhaus gebracht. Dort wurde dem Verdächtigen eine Blutprobe entnommen. Der wild um sich schlagende Verdächtige muss nun mit einem Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte rechnen.

Zu einer anderen brutalen Attacke kam es in einem Rewe in Oldenburg mit einem Beil auf den Sicherheitsdienst vom Discounter, wie nordbuzz.de berichtet. Eine brutale Attacke musste auch ein Mann in Bremen nachts im Park über sich ergehen lassen.

Bei einem anderen schrecklichen Vorfall wurde eine Frau beim Gassigehen in Braunschweig vergewaltigt. Beides berichtet nordbuzz.de.

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich auf der Autobahn A2 nahe Braunschweig, bei dem ein Auto aufgeschlitzt wurde. Das berichtet nordbuzz.de.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama im Taxi: Eltern fahren mit Baby nach Geburt heim - dann machen sie Fehler
Nach der Geburt ihres Kindes fahren Eltern mit dem Baby in einem Taxi in Hamburg heim. Kurz darauf folgt der Schock! Das Paar macht einen großen Fehler.
Drama im Taxi: Eltern fahren mit Baby nach Geburt heim - dann machen sie Fehler
Grusel-Fund in Aldi-Einkaufswagen: Wer macht so etwas?
Wer tut sowas? In einem Aldi-Einkaufswagen hat die Polizei eine Katze gefunden - gewaltsam zu Tode gequält. Doch irgendetwas passt nicht recht zusammen.
Grusel-Fund in Aldi-Einkaufswagen: Wer macht so etwas?
Vermisster Sportstudent aus Berlin ist tot: Nun herrscht traurige Gewissheit 
Knapp vier Wochen fehlte jede Spur von dem Sportstudenten Fritz H., nun herrscht traurige Gewissheit. Der 26-Jährige wurde in einem See gefunden. 
Vermisster Sportstudent aus Berlin ist tot: Nun herrscht traurige Gewissheit 
Polizei erschießt Familienvater:  Nachbarn sprechen von "Fluch" - neue Details
In Hamburg endete ein Angriff im Todesdrama: Ein Mann bedrohte seine Frau und das Baby. Die Polizei erschoss den Familienvater. Jetzt gibt es neue Details.
Polizei erschießt Familienvater:  Nachbarn sprechen von "Fluch" - neue Details

Kommentare