+
Ca. 6800 Teilnehmer hatten ihr Kommen auf Facebook angekündigt.

Angst vor Unfällen und Umweltschäden

Braunschweig verbietet Facebook-Bierparty

Braunschweig - Die Stadt Braunschweig hat eine Facebook-Party auf der Oker verboten. Geplant war, in Schlauchbooten oder auf Luftmatratzen auf dem Fluss zu paddeln und dabei reichlich Alkohol zu trinken.

Die von anonymen Initiatoren geplante und nicht angemeldete „Bierflut“-Fete sollte am kommenden Samstag unter dem Motto „Treffen. Treiben. Trinken.“ starten.

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, gibt es schwerwiegende Sicherheitsbedenken, da die Party kaum kontrollierbar sei. Bei Unfällen oder einer Massenpanik könnten die Teilnehmer nicht sicher ans Ufer gelangen. Außerdem sei zu befürchten, dass die Party schwere Umweltschäden anrichten könne. Rund 6800 Teilnehmer hatten sich schon über das Soziale Netzwerk Facebook zu der Fete angemeldet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Prozess um Massenrausch von Handeloh: Kein Berufsverbot für Angeklagten
Die Drogen sollen das Bewusstsein erweitern, doch das Experiment geht schief: Menschen kommen mit Halluzinationen ins Krankenhaus. Gut zwei Jahre später wird der …
Urteil im Prozess um Massenrausch von Handeloh: Kein Berufsverbot für Angeklagten
Dieser Zahlencode verrät welches Ü-Ei eine Figur enthalten könnte
Jeder ist wild auf die Figuren in Überraschungseier. Als Kind hat man immer die Schokoladeneier geschüttelt, um an den begehrten Inhalt zu kommen. Doch das soll auch …
Dieser Zahlencode verrät welches Ü-Ei eine Figur enthalten könnte
Prozess um Massenrausch von Handeloh endet mit Bewährung
Die Drogen sollen das Bewusstsein erweitern, doch das Experiment geht schief: Menschen kommen mit Halluzinationen ins Krankenhaus. Gut zwei Jahre später wird der …
Prozess um Massenrausch von Handeloh endet mit Bewährung
Joggerin ermordet - Angeklagter: "In mir war Aggression"
Nichtsahnend joggt eine Frau in der Nähe von Freiburg durch Weinberge. Ein Mann greift sie an, vergewaltigt und tötet sie. Im Prozess kann er sich die Tat nicht erklären.
Joggerin ermordet - Angeklagter: "In mir war Aggression"

Kommentare