+
Eine große D-Mark-Summe, die vergraben war, fand ein Bauarbeiter durch Zufall in Bremen.

Geld war vergraben

Bauarbeiter findet 141 000 D-Mark

Bremen - Ein Bauarbeiter hat in Bremen bei Ausschachtarbeiten 141 000 D-Mark in einer alten Kassette gefunden. Er entdeckte das Geld in etwa einem halben Meter Tiefe an einer Hauswand.

Wem das Geld gehört und warum es dort vergraben wurde, war zunächst unklar. Die Scheine lagen in der Kassette in einem verplombten Leinenbeutel. Der 44 Jahre alte Bauarbeiter hatte die verschlossene Kassette mit einem Hammer geöffnet. Als er das große Bündel mit Geldscheinen entdeckte, rief er seinen Chef hinzu. Dieser informierte die Polizei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Brückenpfeiler und fängt sofort Feuer. Ein Schülerausflug endet auf grausame Weise, viele junge Menschen sterben. Medien …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt

Kommentare