Einsatzkräfte vor Ort

Explosionsgefahr: Bremer Flughafen dicht

Bremen - Wegen Explosionsgefahr sind alle Starts und Landungen auf dem Bremer Flughafen am Montag für gut eine Stunde gestoppt worden.

In einer Airbus-Produktionshalle nahe den Rollbahnen seien explosive Chemikalien ausgelaufen, sagte ein Polizeisprecher. Die Einsatzkräfte seien kurz vor 17.00 Uhr alarmiert worden.

Seit 17.20 Uhr durften zunächst keine Flugzeuge mehr auf die Start- und Landebahn. Das Flughafengebäude selbst war nicht betroffen und musste nicht geräumt werden.

Gut eine Stunde nach dem Flugstopp gab der Airport mit einer Durchsage an die wartenden Reisenden Entwarnung und der Flugbetrieb ging weiter. Auf den Monitoren in der Flughafenhalle wurden nur einzelne Flüge als gestrichen gemeldet. Bei Airbus und am Flughafen war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Auf dem Bremer Flughafen sind im vergangenen Jahr mehr als 2,6 Millionen Menschen gestartet und gelandet. Das waren 6,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - In der australischen Stadt Melbourne, in der gerade die Australian Open stattfinden, ist ein Mann mit einem Auto in eine Menschenmenge gerast. Es gab drei …
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge
Sydney (dpa) - Ein Mann ist in der australischen Stadt Melbourne mit seinem Auto in eine Menschenmenge gefahren und hat drei Menschen getötet. Mindestens 20 weitere …
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge
Fast 300 Kältetote seit 1991 - Linke: „Skandal“
Berlin - Obdachlose unter Brücken, in Hauseingängen, in Unterständen - viele von ihnen sind in den vergangenen Jahren in Deutschland erfroren. Die Linke wirft der …
Fast 300 Kältetote seit 1991 - Linke: „Skandal“

Kommentare