Brennender Intercity gestoppt

Meldorf - Ein Intercity mit 500 Fahrgästen ist wegen einer brennenden Lok am Samstag südlich von Meldorf im Kreis Dithmarschen gestoppt worden.

Der Lokführer hatte gegen 14.45 Uhr Qualm aus der vorderen von zwei Loks dringen sehen, wie die Bundespolizei mitteilte. Als der Mann den Zug anhielt, hatten sich bereits Flammen entwickelt. Die Feuerwehr löschte den Brand und koppelte die betroffene Lok ab. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Der Lokomotivführer wurde wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung ärztlich behandelt. Die Fahrgäste in den elf Reisezugwagen blieben unverletzt.

Der Intercity war unterwegs von Frankfurt am Main nach Westerland auf Sylt. Eine Evakuierung des Zuges war auf der offenen Strecke nicht möglich, wie ein Bahnsprecher auf dapd-Anfrage sagte. Die Fahrgäste hätten deshalb etwa zwei Stunden auf die Bereitstellung einer Ersatzlok warten müssen und seien in dieser Zeit vom Zugpersonal betreut worden. Mit der neuen Lok sollte der Zug seine Fahrt nach Westerland fortsetzen. Die Bahnstrecke Hamburg - Westerland wurde für den weiteren Verkehr vorläufig gesperrt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus
In Belgien ist eine Waffelfabrik abgebrannt und löste damit einen Katastrophenalarm aus. Mehrere Hunderte Menschen mussten evakuiert werden.
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus
Traurige Gewissheit über verschollenes U-Boot: Explosion im Meer am Tag des Verschwindens
Die Hoffnung schwindet. Die „ARA San Juan“ ist seit einer Woche verschollen. Jetzt ist klar, dass es am Tag des Verschwindens eine Explosion im Meer gab. 
Traurige Gewissheit über verschollenes U-Boot: Explosion im Meer am Tag des Verschwindens
44 Verletzte bei Pfefferspray-Attacke
In einer Bochumer Schule wurde Pfefferspray versprüht. Insgesamt sind dabei 44 Schüler und Lehrer verletzt worden. Die Schule wurde anschließend geräumt.
44 Verletzte bei Pfefferspray-Attacke
Forscher beschreiben 26 neue Zwergfrösche aus Madagaskar
Darmstadt/Braunschweig/München (dpa) - Ein internationales Autorenteam hat 26 neue Arten von Zwergfröschen aus Madagaskar beschrieben. Sie gehören zur Gattung Stumpffia …
Forscher beschreiben 26 neue Zwergfrösche aus Madagaskar

Kommentare