+
Unser Symbolbild zeigt einen englischen Schulbus.

Brennender Schulbus unterwegs

Stollberg - Ein Schulbus, in dem etwa 20 Kinder und Jugendliche saßen, ist mit brennendem Heck unterwegs gewesen. Der Fahrer hatte von dem Feuer nichts bemerkt.

Zwei Polizisten stoppten den Bus am Freitag im sächsischen Stollberg und verhinderten Schlimmeres. Sie brachten die Schüler in Sicherheit, teilte die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge mit. Der Fahrer hatte den Brand nicht bemerkt und war gerade losgefahren.

Die Feuerwehr musste die Flammen löschen. Die Schüler wurden nicht verletzt. Ursache des Brandes war vermutlich ein technischer Defekt. An dem Bus entstand ein Sachschaden von rund 50 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare