+
Rund 7 Hektar Getreide wurden zerstört. Foto: Danny Gohlke

Nach Kurzschluss

Vogel fängt plötzlich Feuer - dann setzt er sieben Hektar großes Gebiet in Flammen

Rostock - Ein brennender Vogel hat am Dienstag in Rostock ein Feld in Flammen gesetzt. Nach Angaben der Polizei hatte das Tier Zeugen zufolge auf der Oberleitung einer Bahnlinie gesessen und dort einen Kurzschluss ausgelöst.

Feuervogel statt Feuerteufel: Ein brennender Vogel hat am Dienstag in Rostock ein Feld in Flammen gesetzt. Nach Angaben der Polizei hatte das Tier Zeugen zufolge auf der Oberleitung einer Bahnlinie gesessen und dort einen Kurzschluss ausgelöst.

Daraufhin fiel der Vogel brennend zu Boden - und entzündete das trockene Feld. Nach ersten Schätzungen wurden rund 7 Hektar zerstört. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW Golf GTI: Autohasser richtet Millionenschaden an
Seit über einem Jahr ruiniert ein Unbekannter etliche Autos in Wolfsburg. Jetzt jagt eine Soko den Unbekannten, der mit einem ganz leicht zu beschaffenden Stoff …
VW Golf GTI: Autohasser richtet Millionenschaden an
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Feuerwehr eilt zu Windrad-Brand - dort erleben sie bitteren Moment
Ein Windrad brannte in fast 100 Meter Höhe komplett ab. Doch der Feuerwehr in Ostfriesland (Leer) blieb nichts anderes übrig, als tatenlos dabei zuzusehen.
Feuerwehr eilt zu Windrad-Brand - dort erleben sie bitteren Moment
Verkehrsexperten fordern schärfere Tempolimits
Goslar (dpa) - Vor Beginn des Deutschen Verkehrsgerichtstags in dieser Woche in Goslar sind Forderungen nach schärferen Tempolimits auf deutschen Straßen laut geworden.
Verkehrsexperten fordern schärfere Tempolimits

Kommentare