+
Vor einer Moschee im französischen Brest sind am Nachmittag Schüsse gefallen. Es gab zwei Verletzte. (Symbolbild)

Mutmaßlicher Schütze tot

Schüsse vor Moschee in Frankreich - Hintergrund bisher unklar

Im französischen Brest sind am Nachmittag Schüsse vor einer Moschee gefallen. Der Hintergrund ist bislang unklar.

Update 19.42 Uhr: Der mutmaßliche Schütze ist tot. Er habe sich selbst getötet. Das sagte ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Brest: Schüsse vor Moschee - Hintergründe unklar

Brest - Bei Schüssen vor einer Moschee im nordwestfranzösischen Brest sind zwei Menschen verletzt worden. Die Verletzten schwebten nach dem Vorfall am Donnerstag nicht in Lebensgefahr, hieß es aus Ermittlerkreisen. 

Brest: Schüsse vor Moschee am Nachmittag

Die Schüsse waren demnach am Nachmittag vor einem muslimischen Gebetshaus der bretonischen Stadt abgefeuert worden.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Perseiden im Juli 2019: An diesen Terminen können Sie die Sternschnuppen sehen
Ab Juli 2019 sind die Perseiden am Himmel über Deutschland zu sehen. Hier bekommen Sie die Infos zu den Sternschnuppen im Sommer 2019.
Perseiden im Juli 2019: An diesen Terminen können Sie die Sternschnuppen sehen
Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"
Es sind Szenen wie in einem Horrorfilm: "Sterbt!", schreit ein Mann und zündet ein Animationsstudio an, das Zeichentrickfilme für junge Menschen produziert. Nun suchen …
Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"
Asteroid verfehlt Erde wohl ganz knapp, aber Experten-Vorhersage ist beunruhigend
Ein Asteroid mit dem Namen „2006QV89“ rast auf die Erde zu. Es gibt zwar vorerst Entwarnung, doch ein Experte macht eine beunruhigende Prognose.
Asteroid verfehlt Erde wohl ganz knapp, aber Experten-Vorhersage ist beunruhigend
Gewaltige Feuer in der Arktis: Klima-Experten befürchten fatale Folgen
In der Arktis tobt ein gewaltiges Feuer. Es sind gewaltige Brände, die fatale Folgen für den Permafrost haben und einen Klima-Teufelskreis beschleunigen.
Gewaltige Feuer in der Arktis: Klima-Experten befürchten fatale Folgen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion