+
Feuerwehrleute stehen am 22.04.2013 nach ihrem Einsatz vor der Stasi-Unterlagenbehörde des Bundes in Görslow bei Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern). Der Fund eines verdächtigen Briefes mit einer unbekannten weißen Substanz hat einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

Alarm in Stasi-Behörde: Pulver rieselt aus Brief

Görslow - In der Stasi-Unterlagenbehörde des Bundes in Görslow bei Schwerin ist am Montag ein Brief mit einem verdächtigen weißen Pulver entdeckt worden.

Einer Mitarbeiterin der Poststelle war beim Öffnen eines Briefes eine unbekannte Substanz entgegengerieselt, wie die Polizei mitteilte. Zwei Etagen des Bürogebäudes seien vorsorglich evakuiert worden, die dritte Etage samt Mitarbeitern werde dekontaminiert, sagte ein Polizeisprecher. Das Pulver solle in einem Speziallabor untersucht werden.

Ob der Fund der Substanz im Zusammenhang mit einem verdächtigen Brief an Bundespräsident Joachim Gauck in der vergangenen Woche steht, sei noch völlig unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare