+
AS 969 ist keine gewöhnliche Taube.

Vogel mit "guten Genen" gestohlen

150.000 Euro wert: Wer hat diese Taube gesehen?

Düsseldorf - Die Diebe, die AS 969 entwendeten, müssen Kenner gewesen sein. Die Brieftaube sieht nämlich für die meisten Menschen ganz gewöhnlich aus - doch sie ist rund 150.000 Euro wert.

Eine Brieftaube im Wert von angeblich rund 150.000 Euro ist einem Züchter in Düsseldorf gestohlen worden. Der hellgraue Vogel mit dem Namen „AS 969“ sei das wertvollste Tier in der Voliere gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Männchen sei ganz gezielt unter Hunderten Tauben ausgewählt und aus dem Außenkäfig geholt worden. Offenbar handele es sich bei dem Dieb um einen Kenner: Die wertvolle Brieftaube sehe zwar aus wie jede andere graue Taube, habe aber „gute Gene“, sagte eine Polizeisprecherin.

Das Tier hat nach Angaben des Züchters zahlreiche Preise eingeheimst, die Nachkommen werden bei Rennen in Südafrika eingesetzt. Der Besitzer von „AS 969“ lobte 10.000 Euro Belohnung aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Einsatz des Werbeblockers AdBlock Plus im Internet erlaubt. 
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 
In der Altstadt von Münster raste ein Auto in eine Menschenmenge. Es gab Tote, mehrere Menschen schweben in Lebensgefahr. Der Täter war wohl psychisch krank. Alle …
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 

Kommentare