Wegen Totschlags

Brite nach Tod von Deutschem in Spanien in U-Haft

Madrid- Nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen im Süden Spaniens ist ein Brite in Untersuchungshaft genommen worden. Der Deutsche soll die Tochter des Briten heimlich gefilmt haben, der Vater ging daraufhin auf den Mann los.

Der Ermittlungsrichter habe den 40-Jährigen in Algeciras zum Beschuldigten erklärt und des Totschlags bezichtigt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf Justizkreise.

Der 43 Jahre alte Deutsche soll Berichten zufolge am Samstagabend in einem Restaurant in San Roque in der Nähe von Algeciras ein fremdes Mädchen gefilmt haben. Daraufhin sei der Vater des Kindes mit Faustschlägen auf den Deutschen losgegangen, schrieb am Dienstag die Zeitung „Línea de la Concepción“ unter Berufung auf Augenzeugen. Das Opfer sei seinen Verletzungen später im Krankenhaus erlegen.

Erst wenige Tage vor seinem Tod war der Deutsche, der seit einigen Jahren in Spanien wohnte, wegen Besitzes von kinderpornografischem Material vorläufig festgenommen worden, wie efe unter Berufung auf die paramilitärische Polizeieinheit Guardia Civil (Zivilgarde) berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Geschlechterrollen - und klischees gibt es überall auf der Welt. Prägt das auch schon sehr junge Menschen? Forscher haben Kindern an der Schwelle zur Pubertät zugehört.
"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Sprachen verändern sich ständig. Forscher halten den Wandel für nicht zu stoppen. Ausgewählte Sprachformen sind nun für einen neuen Bericht zur Lage des Deutschen …
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf
Buddy heißt der Papagei einer in London lebenden Familie. Dass Buddy ganz schön clever ist, bewies ein Paket, das der Familie geliefert wurde.
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf

Kommentare