Brite pinselt Schafe an

Dartmoor/London - Um seine Herde vor Dieben zu schützen, hat sich ein Schäfer aus dem britischen Dartmoor eine kuriose Idee einfallen lassen. Was die mit oranger Farbe zu tun hat:

Schafe mit orangefarbenem Pelz? Im britischen Dartmoor gibt es das. Ein Schäfer dort hat alle seine 250 Tiere mit oranger Farbe eingesprüht, berichtete die BBC am Donnerstag.

Schäfer John Heard sagte, er habe in den vergangenen Jahren 200 Schafe verloren. Wegen der hohen Preise für Lammfleisch seien die Tiere bei Viehdieben besonders beliebt.

“Seit sie gefärbt sind, sind die Diebe ferngeblieben“, sagte er. Die Gefahr, auf den ersten Blick als Dieb entlarvt zu werden, sei ihnen wohl zu groß.

Die Idee habe er von seinem Sohn. Der habe sie aus Schottland mitgebracht, wo sich Schäfer häufiger mit Farbe gegen Viehdiebstahl schützen. Für die Tiere sei die Aktion ungefährlich. Bis zur Scherzeit im Sommer soll die Farbe weitgehend aus dem Fell gewachsen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Berlin - Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt in Berlin U-Bahn-Treppe hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt in Berlin U-Bahn-Treppe hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare