Eisbär greift Zeltlager an: Toter und Schwerverletzte

Oslo - Ein Eisbär hat nach Angaben der norwegischen Behörden am Freitag auf Spitzbergen ein Zeltlager angegriffen und einen jungen Briten getötet. Vier weitere wurden schwer verletzt.

Erst dann konnte ein Mitglied der Gruppe das Tier erschießen. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus in Tromsö auf dem norwegischen Festland geflogen.

In dem Lager campierten 13 Mitglieder einer Expeditionstour, wie der Organisator mitteilte, die British Schools Exploring Society. Den Behörden zufolge ereignete sich der Angriff des Eisbärs am frühen Morgen etwa 40 Kilometer von Longyearbyen entfernt.

Auf Spitzbergen kommt es häufiger zu Angriffen von Eisbären auf Menschen. Besuchern wird geraten, bei Ausflügen außerhalb von Longyearbyen Schusswaffen zu tragen. Zuletzt wurden auf Spitzbergen nach Angaben eines Forschers am norwegischen Polarinstitut im Jahr 1995 zwei Menschen von Eisbären getötet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten

Kommentare