Gericht glaubt Ex-Soldat nicht

Haftstrafe: Brite tritt Katze zu Tode

London - Weil er eine verletzte Katze zu Tode getreten hat, ist ein ehemaliger Soldat in Großbritannien zu 18 Wochen Haft verurteilt worden.

Der etwa 30 Jahre alte Mann hatte vor Gericht angegeben, er habe das Leiden des Tieres verkürzen wollen, nachdem die Katze von einem Auto angefahren worden war. Aber das Gericht in einem Vorort von Manchester sprach ihn am Dienstag wegen "vorsätzlicher und boshafter Grausamkeit gegenüber einem verletzten und wehrlosen Tier" für schuldig.

Die Tat an einem frühen Morgen im vergangenen September wurde von einer Überwachungskamera festgehalten: Auf den Bildern ist zu sehen, wie ein offenkundig angetrunkener Mann die Katze zwei Mal fest tritt. Zeugen hatten die Behörden alarmiert. Wenige Minuten, nachdem Mitarbeiter der Tierschutzgesellschaft eintrafen, starb die Katze.

Anfang Februar war in Marseille ein Franzose wegen Tierquälerei zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden. Er hatte einer Katze eine Pfote gebrochen, als er sie mehrfach in die Luft warf - und ein Video davon später im Internet veröffentlicht.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee ist der berühmteste Igel Mannheims. Er begeistert mit seiner süßen Stupsnase tausende Fans in den Sozialen Netzwerken, in Italien gibt es jetzt sogar einen …
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Unfall-Drama: Wespe sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Nach dem Stich einer Wespe hat ein 19-jähriger Autofahrer im bayerischen Roth die Kontrolle über seinen Wagen verloren und eine vierköpfige Familie angefahren.
Unfall-Drama: Wespe sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und ein Großteil aller anderen Tierarten aus. Eine aktuelle Studie gibt neue …
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss
Wird Busfahren jetzt teurer? Die Preiserhöhungs-Spekulationen gibt es bereits länger: Jetzt spricht der Flixbus-Boss und bringt Klarheit. 
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss

Kommentare