Briten in Gummi-Not: Der Insel gehen die Kondome aus

London - Die Geburtenrate Großbritanniens könnte im Frühling 2012 einen gewaltigen Sprung nach oben nehmen. Grund dafür ist ein Streit, der aktuell die Kondomversorgung auf der Insel in Gefahr bringt.

Die Schwangerschaftsquote von britischen Teenagern liegt bereits jetzt in vereinzelten Regionen unter den 15- bis 17-jährigen Mädchen bei über sechs Prozent - und dies könnte in naher Zukunft noch "gesteigert" werden. Grund: Der indische Zulieferer des englischen Kondom-Marktführers Durex hat aufgrund eines Rechtsstreits die Lieferungen ins Königreich bis auf weiteres eingestellt, berichtet die Onlineausgabe der Daily Mail.

Durex ist eine Marke des englischen Reinigungsprodukte- und Haushaltswarenherstellers Reckitt Benckiser, der bislang mehr als die Hälfte seiner Durex-Präservative vom indischen Produzenten TTK bezog. Weil sich die Unternehmen jedoch uneins sind, zu welchem Preis die Verhütungsmittel in Indien selbst verkauft werden sollen, kam es nun zum kompletten Lieferstopp.

Die britische Gesundheitsbehörde National Health Service (NHS) befürchtet nun, dass die zahl von jugendlichen Schwangeren stark zunehmen könnte. Um diese in der Vergangenheit in den Griff zu bekommen, hatte der NHS viele tausend Gratiskondome an Schulen und Universitäten verteilt.

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Die Gewinner des Rechtsstreits, der sich nun auch auf den Verbrauchermarkt auswirkt, dürften die Konkurrenten von Durex sein: Die britische Gesundheitsbehörde hat die Insel-Bevölkerung dazu aufgerufen, auf Präservative der Konkurrenz umzusteigen.

Deutsche Kunden können hingegen vorerst beruhigt sein: Wie der Internetdienst Welt Online berichtet, seien laut Herstelleraussage hierzulande nur vereinzelte Nieschenprodukte betroffen.

[afo]

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall mit Schwerverletzten. Ein Augenzeuge schildert der Polizei, die beiden Fahrer hätten sich ein …
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
St. Petersburg (dpa) - Eine Zahnärztin in St. Petersburg soll einer Patientin 22 gesunde Zähne gezogen haben. Die Ärztin sei wegen Betrugs angeklagt, teilten die …
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Dort müssen alle Gäste evakuiert werden! Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. 
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen

Kommentare