+

Britinnen kaufen 24 Paar Schuhe pro Jahr

London - Britische Frauen verbringen durchschnittlich 598 Stunden pro Jahr mit Shopping. Diese Zahl und weitere interessante Fakten gehen aus einer Umfrage hervor.

Pro Jahr kaufen sie 24 Paar Schuhe und geben insgesamt rund 1000 Pfund für Mode und Schönheits-Produkte aus.

Die Umfrage wurde von den Veranstaltern der “Clothes Show Live“ in Auftrag gegeben, einer Mode- und Beautymesse in Birmingham. Dort präsentieren internationale Designer die neuesten Kollektionen und Trends der jeweils kommenden Saison. Zur Vorbereitung der nächsten Show Anfang Dezember hatten die Meinungsforscher insgesamt 3000 Frauen in ganz Großbritannien befragt.

Die natürlichsten Frauen der Welt

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Im Schnitt verbringen demnach Frauen elfeinhalb Stunden pro Woche damit, in Läden nach den neuesten Trends und Accessoires zu suchen. Umgerechnet auf die Lebenszeit ist die Durchschnitts-Britin fünf Jahre ihres Lebens mit Shopping beschäftigt. Das entspricht in etwa der Zeit, die sie in einer weiterführenden Schule verbringt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare