Britische Pakete in Brandenburg gelandet

Neu Zittau - 30 Pakete aus Großbritannien sind nie an ihrem Zielort angekommen. Statt in Cornwall landete die Sendung in Brandenburg. Nicht einmal die Post kann sich das Mißgeschick erklären.

Etwa 30 in Großbritannien aufgegebene Pakete sind nahe Neu Zittau bei Berlin entdeckt worden. Ein Mann fand die je 50 Kilogramm schweren Postpakete am Donnerstag an einem Feldweg, wie die Polizei mitteilte. Sie enthielten original verpackte Taucherausrüstungen und waren für einen Adressaten im britischen Cornwall bestimmt.

Wie die Ware nach Deutschland kam, ist unklar. Ein Mitarbeiter des zuständigen Paketdienstes scannte die Nummern der Pakete ein. Ein Datenabgleich erbrachte den Angaben zufolge aber kein Ergebnis. Daher könne ausgeschlossen werden, dass die Pakete durch Deutschland transportiert werden sollten. Ein Diebstahl sei nicht auszuschließen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Behindern von Einsatzwagen könnte stärker geahndet werden
Berlin (dpa) - Das Behindern von Rettungskräften und Polizeiwagen könnte für Autofahrer noch umfassender geahndet werden als bisher vorgesehen. Der Bundesrat stimmt am …
Behindern von Einsatzwagen könnte stärker geahndet werden
62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt
Ein schreckliches Unglück schockiert die Bewohner in Eichstetten (Baden-Württemberg).
62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt
Hurrikan "Maria" trifft Dominica schwer
Nach Hurrikan "Irma" wütet nun "Maria" in der Karibik. Auf der Insel Dominica trifft der Sturm auf Land. Sein nordwestlicher Kurs könnte das US-Außengebiet Puerto Rico …
Hurrikan "Maria" trifft Dominica schwer
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
Jetzt muss sie ins Gefängnis: Eine 17-jährige Mutter hat ihr Baby eine Woche lang allein gelassen - es starb. Ihre Begründung für die grausame Tat ist kaum zu glauben.
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Kommentare