1. Startseite
  2. Welt

Britische Viehzüchter beklagen Millionenverluste durch Seuche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

London - Die britische Viehwirtschaft verliert durch die Maul- und Klauenseuche pro Woche Millioneneinnahmen. Der Bauernverband nannte eine Verlustsumme von rund 22 Millionen Euro.

Verärgerte Viehwirte überlegten, ob sie die Regierung verklagen sollten, so der Verband. 90 Prozent der Fleischexporte gehen den Angaben zufolge in Länder der Europäischen Union. Die EU hatte ein Exportverbot für Tiere und Fleisch aus Großbritannien verhängt. Inzwischen gibt es möglicherweise einen zweiten MKS-Ausbruch.

Auch interessant

Kommentare