"Brot für die Welt": So wird das Geld verwendet

Berlin - Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat 2011 das zweitbeste Spendenergebnis der vergangenen zehn Jahre verbucht. Die Direktorin erklärt, wie das Geld verwendet wurde.

Insgesamt seien 56,3 Millionen Euro eingesammelt worden, sagte die Direktorin der Organisation, Cornelia Füllkrug-Weitzel, am Dienstag in Berlin. Von Spendenmüdigkeit könne keine Rede sein. 2010 waren allerdings noch knapp sechs Millionen Euro mehr gespendet worden. Füllkrug-Weitzel führte dies auf die Spendenaufrufe nach dem Erdbeben in Haiti und der Flutkatastrophe in Pakistan zurück.

Von dem eingesammelten Geld flossen Füllkrug-Weitzel zufolge 87,7 Prozent in die Projektarbeit. Der Rest sei für Werbe- und Verwaltungsaufgaben ausgegeben worden. 2011 unterstützte „Brot für die Welt“ 968 Projekte. Die meisten Spenden gingen nach Afrika. Schwerpunkt war die Förderung einer nachhaltigen kleinbäuerlichen Landwirtschaft.

Mit Blick auf die UN-Nachhaltigkeitskonferenz in Rio de Janeiro forderte „Brot für die Welt“ die Bundesregierung auf, eine Vorreiterrolle zu übernehmen. „Wir brauchen neue Allianzen zwischen klimapolitisch ambitionierten Regionen und Ländern wie Europa, Südkorea, Mexiko und Ländern, die bereits unter dem Klimawandel leiden“, sagte Füllkrug-Weitzel. Die Industrieländer hätten eine besondere Verantwortung. Sie rief die Teilnehmer des Gipfels auf, „verbindliche ökologische, soziale und menschenrechtliche Leitplanken“ für die weltweite Wirtschaft festzulegen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare