+
Ein Segelflugzeug in Detmold in der Böschung vor einer Mauer. Der Pilot hatte sich für eine Landung auf einer Fußballwiese entschlossen, berührte dann jedoch beim Anflug mit dem Flügel einen Baum. Foto: Polizei Detmold

Zwei Mal Glück im Unglück

Bruchgelandet und berührt - Unfälle mit Segelflugzeugen

Die einen schafften es nicht mehr zurück zum Flugplatz und legten eine Bruchlandung in der Innenstadt hin. Die anderen berührten sich während des Flugs. Gleich zwei Segelflug-Unfälle sorgten am Wochenende für Schreck-Momente.

Buchenbach/Detmold (dpa) - Am langen Wochenende ist es in Deutschland zu zwei Unfällen mit Segelflugzeugen gekommen. Die Piloten und Insassen kamen glimpflich davon. In Detmold (Nordrhein-Westfalen) legte ein 30 Jahre alter Pilot am Sonntag eine Bruchlandung in der Innenstadt hin, wie die Polizei mitteilte.

Er und sein 21 Jahre alter Fluggast konnten sich aber selbst aus dem zerstörten Wrack befreien. Nach ersten Erkenntnissen wollte der Pilot schon kurz nach dem Start auf den Flugplatz zurückkehren - schaffte es aber nicht mehr. Bei der Notlandung berührte der Segelflieger durch ungünstige Windverhältnisse mit einer Tragfläche einen Baum und krachte auf eine Böschung.

In Baden-Württemberg berührten sich am Sonntag zwei Segelflieger in der Luft. Mehrere Flugzeugteile, darunter eine Tragfläche, stürzten auf eine Wiese nahe Buchenbach. Die 59 und 65 Jahre alten Piloten konnten trotzdem auf ihren Startflugplätzen bei Tübingen und Löffingen landen. Der Ältere erlitt einen Schock, während der andere Pilot unverletzt blieb. Warum sich die Flugzeuge während des Flugs berührten, war zunächst unklar.

Polizeimitteilung und Folgemeldung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann sendet Hilferuf – wenig später wacht er verletzt auf
Rätselhafter Vorfall: Ein Mann war Samstagnacht allein auf der Straße unterwegs. Er sendete einem Freund einen Hilferuf per Handy. Kurz danach lag er bewusstlos auf dem …
Mann sendet Hilferuf – wenig später wacht er verletzt auf
Lebenslange Haft für Mörder von Johanna nach fast 20 Jahren
Johanna verschwand 1999 von einem Radweg, erst Monate später wurde ihre Leiche entdeckt. Die Suche nach dem Täter dauerte fast zwei Jahrzehnte - nun hat ihn ein Gericht …
Lebenslange Haft für Mörder von Johanna nach fast 20 Jahren
Mann öffnet Paketboten die Tür - und bereut seine Entscheidung sofort
Ein 51-Jähriger öffnet zwei Paketboten die Türe - und bereut seine Entscheidung sofort.
Mann öffnet Paketboten die Tür - und bereut seine Entscheidung sofort
Raumfrachter "Cygnus" bringt Experimente zur ISS
Alexander Gerst, Deutschlands Mann im All, hat gut zu tun. Zwei Frachtraumschiffe bringen Nachschub für wissenschaftliche Versuche. Auch der Termin für Gersts Ablösung …
Raumfrachter "Cygnus" bringt Experimente zur ISS

Kommentare