+
Mit einem Spezialsonar suchte das Technische Hilfswerk in der Saale in Weißenfels nach dem kleinen Jungen. Gut drei Wochen nach dem Verschwinden eines Sechsjährigen in Weißenfels (Burgenlandkreis) ist am Dienstag (13.03.2012) die Leiche des Kindes aus der Saale geborgen worden.

Vermisster Joshua tot aus der Saale geborgen

Weißenfels - Traurige Gewissheit nach einer langen Suchaktion: Der Bruder eines in der Saale ertrunkenen Mädchens ist tot aufgefunden worden.

Mehr als drei Wochen nach dem Verschwinden des sechsjährigen Joshua in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) ist am Dienstag die Leiche des Kindes aus der Saale geborgen worden. Wie ein Polizeisprecher in Halle mitteilte, wurde das tote Kind im Bereich des Wehrs „An der Herrenmühle“ gefunden. Es handele sich um Joshua. Der Sechsjährige war mit seiner ein Jahr jüngeren Schwester Georgina am 18. Februar nicht vom Spielen zurückgekehrt. Stunden später hatten Beamte das Mädchen tot im Fluss an dem Wehr gefunden. Der Junge war seither weiter verschwunden, ein Großaufgebot an Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften suchte nach ihm. Hinweise auf ein Verbrechen haben die Ermittler bisher nicht.

Die Leiche des Jungen soll nun obduziert werden, wie Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Neufang sagte. Damit soll die Identität des Kindes bestätigt und ausgeschlossen werden, dass ein Fremdverschulden vorliegt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handele es sich beim Tod des Jungen um einen Unglücksfall, sagte Neufang. Die Obduktion werde voraussichtlich am Mittwoch sein.

Die Mutter hatte ihre Kinder am Nachmittag des 18. Februar bei der Polizei als vermisst gemeldet, weil die Geschwister nicht wie vereinbart auf einem Spielplatz waren - keine 250 Meter vom Wohnhaus entfernt. Kurz nach 23.00 Uhr entdeckten Beamte die bekleidete Fünfjährige nahe des Wehrs tot im Fluss. Von der teils mit Eisschollen bedeckten Saale, die in diesem Bereich äußerst schnell fließt, sind es bis zum Zuhause der Kinder nur wenige hundert Meter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare