+
Nach der Katastrophe von Genua trauert Italien um die Opfer an der Ponte Morandi.

Dramatische Schicksale der Opfer

„Ich weine!“ Brückeneinsturz von Genua löscht junge Familie aus

  • schließen

Die Trauer um die Toten nach dem Brückeneinsturz von Genua ist groß. Noch sind nicht alle Opfer geborgen, Rettungskräfte suchen noch nach Vermissten. Einzelne Schicksale sind erschütternd.

Genua - Wie schon zuvor an die hundert Mal wollten der Genueser Roberto Robbiano (44) und seine Frau Ersilia Piccinino (41) am Dienstagmorgen mit ihrem siebenjährigen Sohn Samuele zu dessen Großvater fahren, um dort mit ihm und weiteren Verwandten Mittag zu essen. Stundenlang wartete die Familie vergebens, dann sahen sie die schrecklichen Nachrichten aus dem Fernsehen. Nach Stunden des Bangens wurde die Sorge um 13 Uhr zur Gewissheit: Ein Freund der Familie schaffte es, zum Unglücks­ort durchzukommen…

Er erkannte das Auto in den Trümmern und einen Spiderman-Ball, von dem Samuele sich während kleiner Ausflüge mit Mama und Papa nie getrennt hatte. Die endgültige Bestätigung kam dann im Krankenhaus San Martino, wo Verwandte und Freunde von einem Team von Psychologen empfangen wurden, um ihnen die schreckliche Nachricht zu überbringen.

Brückeneinsturz in Genua: 

Auch der Genueser Hafenarbeiter Andrea Cerulli (47) ist unter den Opfern. Er fuhr gerade zu seiner Schicht, als es passierte. „Ciao Andrea“ haben seine Freunde bei Facebook geschrieben. „Deine Kollegen haben wie jeden Tag auf Dich gewartet, doch die Brücke, die Du jeden Tag überquert hattest, hat Dich genommen. Verdammt, Du warst gesund und gingst nachts zur Arbeit, um drei, vier Runden zu machen – und dann verlierst Du bei einem Brückeneinsturz Dein Leben. Wie verrückt!“ Ein anderer Kollege schrieb: „Auf Wiedersehen, Andrea, wir verlieren einen Kollegen, einen Freund. Mit Dir konnte man über alles reden, Du warst oft mit mir im Team. Ich werde Dein ,Hallo Feno!‘ vermissen. Ich weine.“

Die 34-jährige Elisa Bozzo aus Usalla bei Genua ist ebenfalls unter den Toten. Sie nannte sich bei Facebook „La Ely“. „Ich bitte Dich, gib ein Lebenszeichen“, flehte eine Freundin bei Facebook, doch dieses Zeichen kam nicht. Familie und Freunde erhielten am Abend die schreckliche Nachricht vom Tod ihrer Liebsten.

Unter den Opfern sind auch die Verlobten Jesus Erazo Trujillo (26) und Stella Bocchia (24) aus der Toskana, wo Stellas Eltern ein Restaurant betrieben. „Ein Stück unseres Herzens ist unter den Trümmern der Brücke von Genua geblieben“, ist auf der Facebook-Seite des Restaurants zu lesen. Auch drei junge Franzosen – Nathan, Melissa und Alizée – sind unter den Toten. Ob auch Deutsche unter den Opfern sind, konnte das Auswärtige Amt bis zum Spätnachmittag nicht mitteilen. 

Brückeneinsturz in Genua: Menschen und Autos stürzen 40 Meter tief

Während eines schweren Unwetters war in Genua am Dienstagmittag (14. August 2018) die sogenannte Morandi-Brücke der Autobahn 10 in mehr als 40 Metern Höhe auf einem etwa 100 Meter langen Stück eingestürzt. Um die 30 Fahrzeuge waren zu der Zeit auf der Brücke unterwegs. Über die weiteren

Entwicklungen vor Ort halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

We

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau auf Krücken geschubst – Familie brutal angegriffen
In Gütersloh kam es zu einem brutalen Angriff. Drei Männer lauerten einer Familie auf und schlugen und traten zu. Auch vor einer Frau auf Krücken machten sie nicht Halt. …
Frau auf Krücken geschubst – Familie brutal angegriffen
Heftiger Wohnwagen-Crash auf der A1: Beamte haben eine schlimme Vermutung
Ein heftiger Zusammenstoß ereignete sich am Sonntag auf der A1 auf Höhe Hollenstedt zwischen einem Wohnwagenanhänger und einem Opel Zafira. Die Polizei wusste sofort, …
Heftiger Wohnwagen-Crash auf der A1: Beamte haben eine schlimme Vermutung
Zeitumstellung 2019: Wann werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2019: Wann werden die Uhren in Deutschland wieder auf Sommerzeit umgestellt? Werden sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos. 
Zeitumstellung 2019: Wann werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt?
18-Jährige trifft Perversen auf Parkdeck - er tut es vor ihren Augen
Eine junge Frau dachte sich nichts Böses - und musste plötzlich das Grauen mitansehen. Jetzt ermittelt die Polizei.
18-Jährige trifft Perversen auf Parkdeck - er tut es vor ihren Augen

Kommentare