+
Das Brüderpaar muss für den gemeinsam begangenen Mord lange hinter Gitter

Brüderpaar begeht grausamen Mord - Haft

Meiningen - Weil sie an sein Geld wollten, misshandelten zwei Brüder einen 59-Jährigen in Suhl und brachten ihn schließlich um. Jetzt sind beide zu langen Haftstrafen verurteilt worden.

Der 18-Jährige erhielt neun, der 24-Jährige elf Jahre Gefängnis. Das Landgericht Meiningen verurteilte die beiden Männer am Donnerstag unter anderem wegen Mordes und versuchter schwerer räuberischer Erpressung. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die beiden im Sommer vergangenen Jahres ihr Opfer brutal misshandelt hatten, bis es starb. Sie wollten Geld von dem Mann.

Das Gericht folgte mit seinem Urteil den Anträgen der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte für den 18-Jährigen zwei Jahre Haft und anschließend eine vierjährige Unterbringung in einer Entziehungsanstalt gefordert. Für den 24-Jährigen wollte sie eine einjährige Bewährungsstrafe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Die Verlockung für das Model-Angebot aus New York war groß für das deutsche Playmate Tanja Brockmann. Doch die Aktion endete mit einer FBI-Ermittlung.
Deutsches Playmate löst FBI-Ermittlungen aus
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Im Fall des jahrelang missbrauchten Jungen aus Freiburg ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft recht bald mit den möglichen Anklagen zu rechnen. Weitere Informationen …
Anklagen im Freiburger Missbrauchsfall? „Wird kein halbes Jahr vergehen“
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus
Peking (dpa) - Nach dem Untergang des Tankers "Sanchi" im Ostchinesischen Meer breiten sich mehrere Ölteppiche aus.
Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus

Kommentare