1. Startseite
  2. Welt

Gewalt-Eskalation bei Corona-Demo in Brüssel: Brutale Videos kursieren - „Situation außer Kontrolle“

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

In Brüssel ist es am Sonntag am Rande einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Brüssel - Zu brutalen Szenen kam es am Sonntag am Rande einer großen Demonstration gegen die geltenden Corona-Maßnahmen. Teile der Demonstranten lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei - die musste sich teils in EU-Gebäude zurückziehen.

Knapp 50.000 Menschen hatten sich nach Polizei-Angaben am Sonntag in Brüssel versammelt, um gegen die Corona-Regeln in Belgien und auch in anderen EU-Staaten zu demonstrieren. Aufgerufen dazu hatte das Bündnis „Europeans United“. Deshalb waren auch Menschen aus Deutschland, Frankreich und anderen Ländern für die Veranstaltung nach Brüssel gereist.

Corona-Demo in Brüssel eskaliert: Straßenschlachten nahe Europaviertel

Doch während große Teile der Demo friedlich vonstatten gingen, lieferten sich Teile der Demonstranten Straßenschlachten mit der Polizei. Nach Bild-Angaben begannen einige Randalierer schon vor Beginn der eigentlichen Demonstration um elf Uhr damit Feuerwerkskörper und Böller zu werfen. Sechs Personen seien bereits vor Beginn der Demonstration festgenommen worden, weil sie gefährliche oder verbotene Gegenstände bei sich trugen, sagte eine Polizeisprecherin laut dpa.

Demonstranten stehen bei Zusammenstößen mit der Polizei inmitten von Tränengas. Zehntausende Menschen haben in Brüssel gegen die Corona-Auflagen demonstriert - teilweise mit Gewalt.
Demonstranten stehen bei Zusammenstößen mit der Polizei inmitten von Tränengas. Zehntausende Menschen haben in Brüssel gegen die Corona-Auflagen demonstriert - teilweise mit Gewalt. © Hatim Kaghat/dpa

Gegen 14 Uhr soll die Gewalt nach Berichten verschiedener Medien dann am Rande des Europaviertels eskaliert sein. Von Demonstranten-Seite flogen demnach Steine, Flaschen und Holzteile auf Polizisten. Zudem wurden Barrikaden, die die EU-Gebäude schützen sollten, offenbar überrannt. Die Polizei musste sich zeitweise in ein EU-Gebäude zurückziehen, während Randalierer weiter mit Gegenständen auf sie warfen. Scheiben und Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein.

Gewalt-Eskalation in Brüssel am Rande von Corona-Demo

Auf Twitter kursieren etliche Videos von den Ausschreitungen. Der schwedische Journalist Hennig Rosenbusch etwa teilte ein Video, das brennende Gegenstände auf einer von Rauchschwaden bedeckten Straße in Brüssel zeigt. Er schrieb dazu: „In Brüssel ist die Situation nach einer riesigen Demonstration völlig außer Kontrolle. Es werden EU-Gebäude angegriffen und es gibt schwere Auseinandersetzungen mit der Polizei.“

Der Journalist Frank Schneider teilte ebenfalls ein Video von den Ausschreitungen. Hier ziehen sich Polizisten in ein Gebäude zurück, während sie von Demonstranten weiter attackiert werden.

Nach RTL-Angaben ignorierten einige Demonstranten zum Schluss der Kundgebung Durchsagen der Polizei, die die Versammlung um 15 Uhr auflöste. (rjs)

Auch interessant

Kommentare