1. Startseite
  2. Welt

Brutale Räuber sperren Mitarbeiterin ein - Kinderwagen zur Tarnung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Brutaler Überfall: Die Täter bedrohten eine Mitarbeiterin mit Pfefferspray, dann sperrten sie sie ins Bad. © picture alliance/dpa

Äußerst brutal sind drei Räuber bei einem Überfall auf eine Postfiliale vorgegangen: Das Trio sperrte eine Mitarbeiterin im Bad des Geschäftslokals ein. Zur Tarnung benutzten die Räuber einen Kinderwagen.

Münster - Zur Tarnung hat ein räuberisches Trio bei einem Überfall auf eine Postfiliale in Münster einen Kinderwagen benutzt: Unter dem Vorwand, Briefmarken zu benötigen, hielten sich die drei kurz vor der Filialschließung vor dem Gebäude einer Postfiliale auf. 

Zwei männliche Täter gingen äußerst brutal vor, bedrohten die Mitarbeiterin der Post mit Pfefferspray und sperrten sie ins Bad der Filiale, ehe sie sich mit dem Kasseneinsatz und einer nicht bekannten Menge Bargeld davonmachten. Sie flüchteten zusammen mit der dritten Täterin, die mit dem Kinderwagen vor der Tür auf ihre Komplizen gewartet hatte. Über den Fall berichtet das Portal wa.de*. 

Wie merkur.de* berichtet, kam es im Landkreis Passau zu einem bewaffneten Überfall auf ein Geschäft, bei dem Kleidung und Statur des Täters besonders auffielen.

*wa.de und merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare