+
Die Männer halten die Arme auf - und fangen den Säugling.

Kleinkind bleibt dank Helden unverletzt

Dramatisches Video: Bub stürzt aus Fenster

Zhongshan - Die chinesischen Staatsmedien haben am Freitag dramatische Bilder vom gefährlichen Fenstersturz eines Babys veröffentlicht - das von zwei Männern gekonnt aufgefangen wird.

Die glückliche Rettung ereignete sich in der Provinz Guangdong im Süden des Landes. Das Baby war den Aufnahmen zufolge wohl aus Angst vor einem Gewitter auf eine Fensterbank im zweiten Stock eines Gebäudes gekrabbelt, um nach seiner Mutter zu sehen. Ein vorübergehender Mann entdeckte das Kind - und sah den Sturz offensichtlich voraus, wie der Sender Guangdong TV berichtete.

Die Videoaufnahmen zeigen, wie ein weiterer Mann sich dem ersten zugesellt und beide die Arme ausstrecken. Schließlich fangen sie das Kleinkind gekonnt auf. Der Junge kam ohne körperliche Schäden davon. 

Das Video wurde in sozialen Medien tausende Male kommentiert. Ein Nutzer schrieb: "Wow... Das nenne ich sauber gefangen! Der Kerl ist ein Held!"

Hier können Sie das dramatische Video sehen

dpa/mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt
Ein Pferd scheut, reißt sich los und wirft ein kleines Mädchen ab. Die Dreijährige stirbt noch am Unfallort an ihren Verletzungen.
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt
Neues schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das …
Neues schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren wieder umgestellt? Werden Sie vor oder zurückgestellt? Alle Infos zur Zeitumstellung.
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
54 Mann rücken für verschimmeltes Pausenbrot an
Ein verschimmeltes Pausenbrot in einer Vesperdose hat in Baden-Württemberg einen groß angelegten Feuerwehreinsatz verursacht.
54 Mann rücken für verschimmeltes Pausenbrot an

Kommentare