Große Kritik

„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen

Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.

Bünde – Eine „Wunderwaffe der Nazis“ soll es gewesen sein. Zumindest behauptet das der Modellbau-Hersteller Revell auf dem Karton seines neusten Produkts: das Ufo-Modell Haunebu II, auch bekannt unter dem Namen "Flying Saucer Haunebu". Eine Miniatur des Originals hat Revell gerade auf den Markt gebracht, als Kinderspielzeug.

Nur 20 Zentimeter ist der kleine Nachbau breit. Darauf klebt ein Balkenkreuz, das Symbol der Luftwaffe des Dritten Reichs. Originalgetreu, denn genau an dem Flugobjekt hätten die Nazis angeblich um 1934 gearbeitet. Dabei sind sich Historiker sicher:Das Ufo hat es nie gegeben. 

Hersteller reagiert auf Reaktionen

Auf die zahlreichen Reaktionen im Internet hat mittlerweile auch der Hersteller reagiert – und die Produktion gestoppt. Als Rechtfertigung erklärte Revell auf seiner Internetseite, dass der Verpackungstext leider nicht adäquat zum Ausdruck gebracht hätte, dass es sich um eine Legende handelt.

Auch sei das Spielzeug gar nicht für Kinder gedacht, die Altersangabe (ab 12 Jahre n) wäre irreführend.

Wie die Verbaucher auf das ungewöhnliche Spielzeug reagierten, lesen Sie auf owl24.de*.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur zwölf Flaschen abgefüllt: Auktionshaus versteigert „wertvollsten Whisky der Welt“
Ein Auktionshaus in Edinburgh will den angeblich „wertvollsten Whisky der Welt“ versteigern. Der Wert der Flasche, die 1986 abgefüllt wurde, beläuft sich auf eine …
Nur zwölf Flaschen abgefüllt: Auktionshaus versteigert „wertvollsten Whisky der Welt“
Psychisch Kranker zündet drei Behördenmitarbeiter an
Brennend stürzen drei Männer aus einem Haus in Hamburg - ein 50-jähriger erliegt wenig später seinen Verletzungen. Zwei Schwerverletzte werden mit Rettungshubschraubern …
Psychisch Kranker zündet drei Behördenmitarbeiter an
Todesfall durch Sturmtief „Fabienne“ - jetzt drohen Minusgrade und Frost
Der erste Herbststurm hat am Sonntag das Wetter in Deutschland bestimmt. Der Bahn- und Flugverkehr war gestört. Hier finden Sie den Wetter-Überblick.
Todesfall durch Sturmtief „Fabienne“ - jetzt drohen Minusgrade und Frost
Neue Aufklärungsflüge über brennendem Moor in Meppen geplant
Noch schwelt der Brand auf dem Bundeswehrgelände in Meppen. Die Situation ist aber derzeit stabil. Um den Brand besser zu bekämpfen, analysiert die Bundeswehr die …
Neue Aufklärungsflüge über brennendem Moor in Meppen geplant

Kommentare