Bürgermeister-Chauffeur fuhr ohne Lappen

Velbert - Peinlich, peinlich: Die nordrhein-westfälische Stadt Velbert hat jahrelang einen Fahrer beschäftigt, der seit 2004 ohne Führerschein war.

Der Mann habe als Ersatzfahrer unter anderem den Bürgermeister chauffiert, aber auch Post oder Blumen ausgefahren, sagte Stadtsprecher Hans-Joachim Blißenbach am Dienstag der dpa.

Aufgefallen war der Schwindel, als der 36-Jährige Ende April einen Unfall mit Blechschaden hatte. Er hatte gerade den stellvertretenden Bürgermeister abholen wollen. Nach dem Vorfall habe die Stadt von der fehlenden Fahrerlaubnis erfahren. Als die 85 000-Einwohner-Stadt im Kreis Mettmann den Mann 2002 einstellte, hatte er den Schein noch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch

Kommentare