+
Der Bürgermeister zeigte sich tief erschüttert

Familientragödie ist "unvorstellbar"

Ilsede - Nach der Familientragödie in Ilsede im Landkreis Peine hat sich Bürgermeister Wilfried Brandes tief betroffen gezeigt.

“Ich fühle mich schlecht“, sagte er am Freitag der dapd. Nachdem er von der Tat erfahren habe, habe sein erster Gedanke seinen eigenen Kindern gegolten. “Es ist unvorstellbar, wie ein Vater sich zu so einer Tat hinreißen lassen kann. Ich habe ein Gänsehautgefühl“, sagte er.

Die Familie habe im etwa 2.600 Einwohner zählenden Ortsteil Groß-Ilsede in einer “ganz normalen Wohngegend“ mit vielen Neubauten gewohnt. Das Wohnviertel sei “gut strukturiert“. Brandes kündigte an, in den nächsten Tagen persönliche Gespräche mit den Angehörigen und Nachbarn führen zu wollen. Auch werde er mit der Kirchengemeinde in Kontakt treten.

Bilder: Vater ersticht seine vier Kinder

Bilder: Vater ersticht seine vier Kinder

Am späten Donnerstagabend waren in einem Haus die Leichen von vier Kindern gefunden worden. Ihr 36 Jahre alter Vater wurde mit schwersten Verletzungen angetroffen und steht in Verdacht, die Kinder wegen Eheproblemen getötet zu haben. dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die drei Tatorte von Spanien
Bei dem Terroranschlag in Spanien und dem nächtlichen Einsatz der Polizei spielten drei Orte eine Rolle:
Das sind die drei Tatorte von Spanien
Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Ein Mann macht in Niedersachsen eine Toilettenpause. Währenddessen macht sich sein Auto selbständig und rollt in die Ems. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrzeug.
Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt
Die slowakische Lebensmittelbehörde hat in vier Hotels der Hauptstadt Bratislava mit Fipronil belastete verarbeitete Eier gefunden.
Fipronil-Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt

Kommentare