Bei Stallarbeit

Bulle tötet Landwirt

Nümbrecht - In der Nähe von Köln wurde ein Landwirt von einem Bullen angegriffen. Dabei wurde der 61-Jährige, der den Stall reparieren wollte, tödlich verletzt.

Ein dreijähriger Bulle hat nahe Köln einen Landwirt angegriffen und tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollte der 61-Jährige am Donnerstagnachmittag in Nümbrecht östlich von Köln eine Schiebetür im Stall reparieren. Dabei sei das Unglück passiert. Als der 18 Jahre alte Sohn des Landwirts am Abend den Stall betrat, um die Kühe zu melken, entdeckte er die Leiche seines Vaters.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare