Bei Stallarbeit

Bulle tötet Landwirt

Nümbrecht - In der Nähe von Köln wurde ein Landwirt von einem Bullen angegriffen. Dabei wurde der 61-Jährige, der den Stall reparieren wollte, tödlich verletzt.

Ein dreijähriger Bulle hat nahe Köln einen Landwirt angegriffen und tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollte der 61-Jährige am Donnerstagnachmittag in Nümbrecht östlich von Köln eine Schiebetür im Stall reparieren. Dabei sei das Unglück passiert. Als der 18 Jahre alte Sohn des Landwirts am Abend den Stall betrat, um die Kühe zu melken, entdeckte er die Leiche seines Vaters.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun
Bei der Frontalkollision zwischen einem überladenen Bus und einem Lastwagen sind im Südwesten des afrikanischen Staates Kamerun mindestens 20 Menschen ums Leben …
Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun
Zwei Tote! Feuerwehr-Fest endet im Albtraum
Heftige Unwetter richten vor allem in Süddeutschland schwere Schäden an. Ein Festivalgelände wird verwüstet, ein Landkreis ruft Katastrophenalarm aus. Ein Feuerwehrfest …
Zwei Tote! Feuerwehr-Fest endet im Albtraum
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen in Deutschland wieder etwas häufiger blicken. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten.
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen

Kommentare