Bundeswehr: Schüsse an Checkpoint vermutlich von deutschen Soldaten

Berlin - Die tödlichen Schüsse an einer Straßensperre in Kundus, durch die drei afghanische Zivilisten starben, wurden nach Angaben der Bundeswehr wahrscheinlich von deutschen Soldaten abgegeben.

 "Nach derzeitigen Informationen wurden am Tatort Spuren gefunden, die die Vermutung nahe legen, dass die Schüsse auf das Fahrzeug aus deutschen Waffen abgegeben worden sind", teilte die Bundeswehr am Freitagabend im Internet mit. "Ob auch von anderer Seite auf das Fahrzeug geschossen wurde, ist noch nicht abschließend geklärt."

Auch interessant

Kommentare