Bundeswehr-Soldat: Mysteriöser Kopfschuss

Masar-i-Scharif - Mysteriöser Vorfall: Ein deutscher Soldat ist im Feldlager “Camp Marmal“ im nordafghanischen Masar-i-Scharif durch einen Schuss in den Kopf verletzt worden. Afghanen waren an dem Vorfall nicht beteiligt.

Der Soldat wurde im Einsatzlazerett operiert, sein Zustand sei stabil und die Angehörigen seien informiert worden, teilte das Einsatzführungskommando in Potsdam am Mittwoch mit. Die Bundeswehr sprach nur von einer “Schussabgabe“ und betonte, dass keine Afghanen an dem Vorfall beteiligt waren. “Die Ermittlungen zu den Abläufen und Umständen dauern an“, sagte ein Bundeswehrsprecher der Nachrichtenagentur dapd. Die Staatsanwaltschaft sei informiert. Ein weiterer Soldat mit einem Schock werde auch vor Ort betreut.

Die Bundeswehr in Afghanistan

Unsere Soldaten in Afghanistan

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
"Todesgefahr erkannt" - Lara Mias Stiefvater muss in Haft
Ein neun Monate altes Mädchen stirbt in Hamburg – zum Todeszeitpunkt ist das Kind stark unterernährt. Jetzt fiel im Prozess ein überraschend hartes Urteil gegen den …
"Todesgefahr erkannt" - Lara Mias Stiefvater muss in Haft
Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Kinder ohne weitere Informationen einfach an der Straße ausgesetzt. Die Busfirma kündigt „Konsequenzen“ für den …
Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Flensburg - Er war 17, als er 1982 eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung mit einem Kissen erstickte, um einen Diebstahl zu verdecken. Jetzt wurde der Mann verurteilt - …
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 

Kommentare