Bundeswehr-Ziegenbock geht in Rente

Höxter - Die Bundeswehr schickt ihr letztes lebendiges Maskottchen in den Ruhestand. Ziegenbock “Josef“ vom ABC-Abwehrbataillon 7 in Höxter wird ein neues Zuhause bekommen.

Das sagte Kommandeur Patrick Gaisbauer am Montag und bestätigte Berichte der Zeitungen “Westfalen-Blatt“ und “Neue Westfälische“. “Josef ist unser Traditionstier - wie der Geißbock vom 1. FC Köln. Aber so etwas ist bei einer Einsatzarmee nicht mehr zeitgemäß.“ Wegen der Missionen in Afghanistan und Kosovo seien die meisten Soldaten fern der Heimat und könnten die ein Jahr alte Ziege auch nicht mitnehmen.

Seit fast 40 Jahren hatten Soldaten in Höxter einen Bock gehalten. “Josef“ sei mit hoher Wahrscheinlichheit das letzte Traditionstier einer Bundeswehr-Einheit in Deutschland, so Militärhistoriker Heiner Bröckermann in Potsdam.

dpa

Soldat oder Zivi: Was die Promis machten

Soldat oder Zivi: Was die Promis machten

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare