Verdächtiger in U-Haft

Bundesweit Geldautomaten manipuliert

Trier - Die Polizei hat in Trier einen Mann dingfest gemacht, der bundesweit Geldautomaten manipuliert haben soll. Der 25-Jährige sitze in Untersuchungshaft, teilten die Ermittler am Dienstag mit.

Nach einem Komplizen werden noch gefahndet. Das Duo soll außer in Trier auch in Hamburg, Niedersachsen und Baden-Württemberg aktiv gewesen sein. Sie sollen die Automaten mit einem Klebestreifen so manipuliert haben, dass die Scheine im Ausgabeschacht hängen blieben. Später hätten sie das Geld dann abgeholt.

Alleine in Hamburg könnten 15 ähnliche Taten auf ihr Konto gehen. Zur möglichen Höhe der Beute machten die Ermittler keine Angaben. Bei einer Hausdurchsuchung im Raum Trier stellte die Polizei eigenen Angaben zufolge Beweismittel sicher. Beamte hatten den 25-Jährigen vergangene Woche bei der Kontrolle eines Autos festgenommen.

# dpa-Notizblock

## Orte - [Tatort](Hosenstraße, Trier)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Kommentare