+
Die Betrüger fischten Überweisungsformulare aus Bankbriefkästen.

Überweisungen aus Briefkästen gefischt

Dreiste Masche: Bankbetrüger aufgeflogen

Nürnberg - Eine Betrügerbande fischte Überweisungsformulare aus Bankbriefkästen und nutzte die Daten, um das Geld auf ihre Konten umzuleiten. Nun wurden sechs Männer verhaftet.

Bei einer bundesweiten Razzia gegen eine mutmaßliche Betrügerbande hat die Kripo sechs Verdächtige festgenommen. Mehr als 200 Polizisten hätten am Mittwoch zwölf Wohnungen und Geschäftsräume in Nürnberg, Niedersachsen und vor allem in Nordrhein-Westfalen durchsucht, teilte die federführende Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit. Die Männer sitzen nun in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft wirft den größtenteils aus Nigeria stammenden Verdächtigen gewerbs- und bandenmäßigen Betrug vor. Die Ermittlungen laufen bereits seit Herbst 2013.

Die zehn Beschuldigten im Alter zwischen 26 und 50 Jahren sollen Überweisungsformulare aus Bankbriefkästen gefischt haben. Mit den auf diese Weise beschafften KuÜberweisungndendaten hätten sie Überweisungsformulare gefälscht und so Geld der Bankkunden auf ihre eigenen Konten transferiert.

Um unerkannt zu bleiben, hätten sie diese Konten wiederum mit gefälschten Ausweisen eröffnet. Den Bankkunden sei ein Schaden von insgesamt 65 000 Euro entstanden. Da Geldhäuser in einigen Fällen Verdacht geschöpft hätten, habe ein noch höherer Schaden verhindert werden können, berichteten die Ermittler. Sie hätten die Überweisung weiterer 175 000 Euro auf Konten der Verdächtigen rechtzeitig gestoppt.

Die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium warnten vor dem Hintergrund der aktuellen Ermittlungen Bankkunden davor, Überweisungsaufträge in Bankbriefkästen zu werfen. Es sei auch weiterhin nicht ausgeschlossen, dass Unbekannte die Aufträge aus den Briefkästen fischten, um sie für Betrügereien zu nutzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare